Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie mich auf meiner Website besuchen.

Seit 2013 sitze ich für den Landkreis Erlangen-Höchstadt im Landtag und betreue den Stimmkreis Erlangen mit. Beruflich und ehrenamtlich befasse ich mich allerdings schon seit über 20 Jahren mit der bayerischen Landespolitik.
Seit 2016 bin ich stellvertretende Vorsitzende des Landtagsausschusses für Eingaben und Beschwerden.

Über allem anderen steht für mich Gerechtigkeit. Gerechte, zukunftsweisende Politik bedeutet: Menschen ernst nehmen. Menschen zuhören. Und dann die richtigen Gesetze machen.

Mehr über mich und meine politischen Ziele erfahren Sie auf dieser Seite und gern auch im persönlichen Gespräch.

Ihre
Alexandra Hiersemann

 

 

ASB zeichnet Ehrenamtliche in Erlangen aus

UnbenanntDer Regionalverband Erlangen-Höchstadt des Arbeiter Samariter Bunds (ASB) hat beim Sommerfest langjährige Mitglieder und Ehrenamtliche des Patientenhilfsdienstes geehrt. Zudem ist ein neues Vorstandsmitglied gewählt worden. Das Sommerfest des ASB sei eingeführt worden, um den Mitgliedern für ihr Engagement zu danken und sie in den Vordergrund zu stellen, sagte der Vorsitzende Dirk Goldenstein. Weiterlesen: 31.08.2016 – Nordbayern.de

Auf der Kerwa in Weisendorf in den Tag starten

Unbenannt
Foto: R. Sänger

Bürgermeister und Vertreter der Gesellschaft kamen nach Weisendorf, um dort zum Kerwa-Ende in die Woche zu starten.

Die Behauptung, dass der Kerwa-Montag auch nicht mehr das sei, was er einmal war, trifft auf die Weisendorfer Kerwa ganz sicher nicht zu. Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker, Behördenvertreter, Banker, Architekten, Planer und Ingenieure sowie die Kirchenvertreter trafen sich zum traditionellen Frühschoppen im Festzelt. Aber Mit der Bundestagsabgeordneten Martina Stamm-Fibich (SPD) und der Landtagsabgeordneten Alexandra Hiersemann (SPD) war die große Politik ebenso präsent wie die Kommunalpolitik mit der Bezirksrätin Ute Salzner (CSU) und Landrat Alexander Tritthart (CSU) sowie weiteren Mitgliedern und Kreisräten. Weiterlesen: 29.08.2016 – Fränkischer Tag

Viel Sonne und viele Besucher beim Höchstadter Altstadtfest

Foto: Evi Seeger
Foto: Evi Seeger

„Thank you Höchstadt“ hatten die Gäste des internationalen Jugendbandfestivals Freitagnacht skandiert. Gleiches können auch die unzähligen Besucher sagen, die in diesem Jahr wieder ein wunderschönes, vor allem aber friedliches Altstadtfest erleben durften.

Wer hat schon mal die Gelegenheit von einer bayerischen Abgeordneten höchstpersönlich bedient zu werden? SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann pries ihre „weltbesten Pizzas“ an und schenkte dem Höchstadter CSU-Vorsitzenden Alexander Schulz „roten“ Wein ein. Weiterlesen: 28.08.2016 – Fränkischer Tag

Wohnungsnot endlich bekämpfen: Wohnraum fördern!

SPD-Landtagsabgeordnete Hiersemann: Selbst in Gegenden, die die Staatsregierung eigens als angespannte Wohnungsmärkte definiert hat, hat in den vergangenen zehn Jahren kaum staatliche Mietwohnraumförderung stattgefunden.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann kritisiert die mangelnde Mietwohnraumförderung der Staatsregierung. Hier sind Städte und Landkreise aus sämtlichen Regierungsbezirken zu nennen, auch die Stadt Erlangen und Erlangen-Höchstadt gehen bei staatlicher Mietwohnraumförderung meist leer aus. In den letzten zehn Jahren wurden in Erlangen-Höchstadt lediglich 484m2 Mietwohnraum gefördert. Die Stadt Erlangen erfuhr 2015 eine Förderung von knapp 9.600m2 Mietwohnraum, doch das ist angesichts des sich immer weiter zuspitzenden Wohnraummangels und des Umstands, dass zuvor vier Jahre lang (2011-2014) nicht ein einziger Quadratmeter gefördert wurde nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Weiterlesen…

Pauschale zur Förderung der Sport- und Schützenvereine auch in diesem Jahr nicht erhöht

Die Förderung aus dem Haushalt des Freistaates ist im vierten Jahr in Folge unverändert – SPD fordert, die Pauschale zu erhöhen – Vereine erhalten 169.328,34 Euro in Erlangen-Höchstadt und 167.217,75 Euro in Erlangen-Stadt.

Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann mitteilt, erhalten die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Erlangen-Höchstadt für das Jahr 2016 in Form der Vereinspauschale eine Förderung von rund 169.000 Euro. Die Sport- und Schützenvereine in Erlangen erhalten rund 167.000 Euro in 2016. „Wir hätten uns da deutlich mehr versprochen“, kritisiert Alexandra Hiersemann. „Die Pauschale soll die wertvolle ehrenamtliche Arbeit, welche täglich in unseren Vereinen geleistet wird, fördern. Sehr schade, dass der Betrag seit vier Jahren nicht mehr erhöht wurde. Und das, obwohl die Kosten für die Arbeit der Vereine stetig angestiegen sind.“ Die letzte Erhöhung gab es im Jahr 2012, die mit 0,5 Cent pro sogenannter Mitgliedereinheit zudem sehr klein ausfiel.

Weiterlesen…