Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie mich auf meiner Website besuchen.

Seit 2013 sitze ich für den Landkreis Erlangen-Höchstadt im Landtag und betreue den Stimmkreis Erlangen mit. Beruflich und ehrenamtlich befasse ich mich allerdings schon seit über 20 Jahren mit der bayerischen Landespolitik.
Seit 2016 bin ich stellvertretende Vorsitzende des Landtagsausschusses für Eingaben und Beschwerden.

Über allem anderen steht für mich Gerechtigkeit. Gerechte, zukunftsweisende Politik bedeutet: Menschen ernst nehmen. Menschen zuhören. Und dann die richtigen Gesetze machen.

Mehr über mich und meine politischen Ziele erfahren Sie auf dieser Seite und gern auch im persönlichen Gespräch.

Ihre
Alexandra Hiersemann

 

 

Besuch im Landtag

13754304_10210089393369280_2239179589226437315_nTrotz der Hitze war es ein gelungener Tag gestern mit meiner Besuchergruppe aus Erlangen und Erlangen-Höchstadt. Die interessierte Gruppe nahm an einer Plenumssitzung zur Reform des Kulturfonds und zur Förderung der frühkindlichen Bildung teil, nahm das geschichtlich hoch wertvolle Landtagsgebäude unter die Lupe und diskutierte mit mir über die Arbeit im Parlament und die Aufgaben von Landtagsabgeordneten. Vielen Dank an alle Besucher!

„Kleiner Schritt“ für neue Gremsdorfer Ortsumgehung

Unbenannt1Kehrtwende: Die lange ersehnte und noch im Frühjahr chancenlose Ortsumgehung der B 470 wird nun doch in den „vordringlichen Bedarf“ im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans eingestuft. Zur Ortsumgehung gibt es bisher nur einen Referentenentwurf, der allerdings am 3. August vom Bundeskabinett beschlossen werden soll. Eine „deutliche Verbesserung als vorher“ sieht auch die Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann (SPD). Das sei ein kleiner, aber wichtiger Schritt, erklärte sie. Die Entscheidung, ob Nord- oder Südumgehung hält sie für „ziemlich diffizil“. Bei ihren regelmäßigen Fahrten zu den Barmherzigen Brüdern in Gremsdorf fährt sie an den Protestplakaten vorbei. Weiterlesen: 18.07.2016 – Nordbayerische Nachrichten

Abschiebung im Schnellverfahren

Auch Menschen aus „sicheren Herkunftsstaaten“ sind in ihrer Heimat bedroht – nicht alle Behörden interessiert das

UnbenanntKnapp 24 Prozent der im Petitionsausschuss eingereichten Eingaben betreffen das Ausländer- und Asylrecht – nicht immer geht es dabei um eine Abschiebung. Insgesamt wurde davon nur rund ein Viertel durch den Ausschuss für „positiv erledigt“ erklärt. „Soweit es um menschliche Schicksale bei Flucht, Vertreibung, Bürgerkrieg et cetera geht, wird sich kein absolut sicheres Netz knüpfen lassen“, betont die Ausschussvize Alexandra Hiersemann (SPD). Dazu sei ein gesamteuropäisches Vorgehen mit humanitären Regelungen unabdingbar. Weiterlesen: 15.07.2016 – Bayerische Staatszeitung

Fußgängerbrücke in Bubenreuth nicht barrierefrei

UnbenanntJetzt wollen sich die politischen Mandatsträger um eine Lösung für die Fußgängerbrücke in Richtung Bamberg am Bahnhof in Bubenreuth bemühen. Am 22. Juli werden sich die Bundestagsabgeordneten Martina Stamm-Fibich (SPD) und Stefan Müller (CSU) sowie die SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann selbst ein Bild davon machen, dass die Brücke nicht von Kinderwägen, Rollator-Benutzern, Radfahrern oder Rollstühlen nutzbar ist. Die Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann erklärt, dass die Bahn eine „Nacht- und Nebelaktion“ durchgeführt habe, „diese erfolgte offenbar im vollen Bewusstsein der extremen Behinderungen für die Menschen in Bubenreuth.“ Weiterlesen: 13.07.2016 – Erlanger Nachrichten

Mehr Geld für Musikschulen

Die staatlichen Zahlungen für Musikschulen in Bayern wurden im vergangenen Jahr von 13,78 auf 14,73 Millionen Euro angehoben. Davon profitieren auch die Stadt Erlangen und der Landkreis Erlangen-Höchstadt, die 2015 mit 14 590 Euro bzw. 12 544 Euro (6,57 Prozent bzw. 8,45 Prozent) mehr an staatlichen Zuschüssen für öffentliche Musikschulen erhielten als im Jahr zuvor. Somit erhielten im Jahr 2015 die Stadt Erlangen 236 550 Euro und der Landkreis Erlangen-Höchstadt 161 047 Euro an Fördergeldern vom Freistaat, teilt die SPD-Abgeordnete Alexandra Hiersemann mit. Weiterlesen: 08.07.2016 – Fränkischer Tag