„Kleiner Schritt“ für neue Gremsdorfer Ortsumgehung

Unbenannt1Kehrtwende: Die lange ersehnte und noch im Frühjahr chancenlose Ortsumgehung der B 470 wird nun doch in den „vordringlichen Bedarf“ im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans eingestuft. Zur Ortsumgehung gibt es bisher nur einen Referentenentwurf, der allerdings am 3. August vom Bundeskabinett beschlossen werden soll. Eine „deutliche Verbesserung als vorher“ sieht auch die Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann (SPD). Das sei ein kleiner, aber wichtiger Schritt, erklärte sie. Die Entscheidung, ob Nord- oder Südumgehung hält sie für „ziemlich diffizil“. Bei ihren regelmäßigen Fahrten zu den Barmherzigen Brüdern in Gremsdorf fährt sie an den Protestplakaten vorbei. Weiterlesen: 18.07.2016 – Nordbayerische Nachrichten

Abschiebung im Schnellverfahren

Auch Menschen aus „sicheren Herkunftsstaaten“ sind in ihrer Heimat bedroht – nicht alle Behörden interessiert das

UnbenanntKnapp 24 Prozent der im Petitionsausschuss eingereichten Eingaben betreffen das Ausländer- und Asylrecht – nicht immer geht es dabei um eine Abschiebung. Insgesamt wurde davon nur rund ein Viertel durch den Ausschuss für „positiv erledigt“ erklärt. „Soweit es um menschliche Schicksale bei Flucht, Vertreibung, Bürgerkrieg et cetera geht, wird sich kein absolut sicheres Netz knüpfen lassen“, betont die Ausschussvize Alexandra Hiersemann (SPD). Dazu sei ein gesamteuropäisches Vorgehen mit humanitären Regelungen unabdingbar. Weiterlesen: 15.07.2016 – Bayerische Staatszeitung

Baumaßnahmen am Südgelände Campus der FAU Erlangen-Nürnberg gesichert – 14,1 Mio. EUR bewilligt

Haushaltsausschuss macht Weg frei für Umbau veralteter Versorgungsstrukturen auf dem FAU-Südgelände

Heute hat der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen des Bayerischen Landtags ein Paket zur Finanzierung von Bauprojekten in Bayern genehmigt. Die verschiedenen Vorhaben im Rahmen der staatlichen Hochbaumaßnahmen betreffen auch den Ausbau bzw. Umbau des Südgelände Campus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die dritte, von insgesamt vier, Teilbaumaßnahmen umfasst ein Finanzierungspaket von 14,1 Mio. EUR, das die Neuordnung der Kälteversorgung der Mikroelektronik sowie der Verbundgebäude der FAU umfasst.

Weiterlesen…

Fußgängerbrücke in Bubenreuth nicht barrierefrei

UnbenanntJetzt wollen sich die politischen Mandatsträger um eine Lösung für die Fußgängerbrücke in Richtung Bamberg am Bahnhof in Bubenreuth bemühen. Am 22. Juli werden sich die Bundestagsabgeordneten Martina Stamm-Fibich (SPD) und Stefan Müller (CSU) sowie die SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann selbst ein Bild davon machen, dass die Brücke nicht von Kinderwägen, Rollator-Benutzern, Radfahrern oder Rollstühlen nutzbar ist. Die Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann erklärt, dass die Bahn eine „Nacht- und Nebelaktion“ durchgeführt habe, „diese erfolgte offenbar im vollen Bewusstsein der extremen Behinderungen für die Menschen in Bubenreuth.“ Weiterlesen: 13.07.2016 – Erlanger Nachrichten

14,1 Millionen Euro für alte Uni-Bauten

Der Haushaltsausschuss macht den Weg frei für einen Umbau veralteter Versorgungsstrukturen auf dem Uni-Südgelände. Zur Entscheidung des Ausschusses sagt Alexandra Hiersemann, die SPD-Landtagsabgeordnete für den Landkreis Erlangen-Höchstadt: „Die heutige Entscheidung zur Weiterfinanzierung der Umbaumaßnahmen des Südgeländes ist richtig und wichtig.“ Weiterlesen: 13.07.2016 – Erlanger Nachrichten