Es trifft häufig die Falschen

Foto: Ralf Rödel

Alexandra Hiersemann bearbeitet zunehmend Petitionen junger Flüchtlinge, denen die Abschiebung droht. Glaube ist eine Frage des Glaubens. Eine, die sich schwer überprüfen lässt. Wie ernst muss ein Staat es also nehmen, wenn Muslime zum Christentum überwechseln? „Sehr ernst“, findet Alexandra Hiersemann, die froh ist, dass ihre evangelische Kirche „endlich mal reagiert“. Weiterlesen: 4.12.2019 – Nürnberger Nachrichten

Bürgerinnen und Bürger aus Erlangen, Nürnberg und Lauf a. d. Pegnitz zu Besuch im Bayerischen Landtag

Alexandra Hiersemann, MdL, mit Besuchergruppe im Bayerischen Landtag

Auf Einladung von MdL Alexandra Hiersemann (SPD) besuchten Bürgerinnen und Bürger aus Erlangen, Nürnberg und Lauf a. d. Pegnitz am 05.12.2019 den Bayerischen Landtag. Unter den Teilnehmenden waren viele junge Studierende u. a. aus dem Bereich der Rechtswissenschaft, wie auch einige sehr interessierte ältere Menschen. Nachdem die Teilnehmenden in Erlangen und Lauf mit dem Bus abgeholt wurden, hieß der nächste Stopp: Maximilianeum. Dort angekommen, konnte sich die Besuchergruppe durch ein unterhaltsames Erklärvideo einen guten Überblick über die Aufgaben, Pflichten und Prozesse des Bayerischen Landtags machen. Kurz darauf wurde die aktuelle Plenarsitzung besucht, in der Politikerinnen und Politiker über die aktuelle Situation der Landärzte diskutierten.

Anschließend führte Alexandra Hiersemann die Besuchergruppe durch die geschichtsträchtigen Räumlichkeiten des Maximilianeums. Die Rundführung endete in einer interessanten Diskussionsrunde, in der die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit hatten, in einen persönlichen Austausch mit Alexandra Hiersemann zu treten. Die Landtagsabgeordnete begrüßte die kritischen Fragen und Anmerkungen: „Der direkte Kontakt ist für mich sehr wichtig, für gegenseitiges Verständnis und das Wissen um gelingende Demokratie, daher freue ich mich stets über so einen Austausch!“.

Nach Protesten: Behinderter Afghane doch nicht abgeschoben

Abschiebeflüge Richtung Afghanistan finden aus Nürnberg immer wieder statt.
Foto: Daniel Maurer/dpa

CSU und Freie Wähler vertraten im Petitionsausschuss die Meinung, der geistig behinderte junge Mann könne in Afghanistan unproblematisch für sein Überleben sorgen und verwiesen auf Unterstützungsangebote dort. Alexandra Hiersemann (SPD) argumentiert, dass diese in Afghanistan grundsätzlich nicht ausreichend, außerdem von einem geistig behinderten Menschen wie Hossain A. schon aufgrund bürokratischer Hürden überhaupt nicht in Anspruch genommen werden könnten. Weiterlesen: 08.11.2019 – Nordbayerische Nachrichten

Führungsstärke und soziale Kompetenz nötig: Stimmen aus unserer Region zur SPD-Wahl

Foto: Susie Knoll

Alexandra Hiersemann (SPD-Landtagsabgeordnete): „Im Moment kann ich gut mit der Entscheidung leben, da zwei Kandidatenpaare noch im Rennen sind. Mit Scholz sei zu rechnen gewesen. Vorher wollte ich’s nicht sagen, um eine Beeinflussung anderer zu vermeiden. Jetzt, denke ich darf ich’s. Meine Favoriten sind Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken.“ Weiterlesen: 28.10.2019 – Nordbayerische Nachrichten

Viel geschafft und noch viel vor

Foto: Heumann

Frau Abgeordnete, Sie haben das Wort!

Unter diesem Titel kamen viele Ehrengäste im Bürgersaal des Heidecker Rathauses zusammen, um die Eröffnung der Ausstellung des bayerischen Landtags mitzuerleben. 
Schirmherrin Alexandra Hiersemann würdigte die Parlamentarierinnen, die zwischen 1946 und 2016 die Politik in Bayern mitgestaltet haben. Manche waren schon in der Weimarer Republik dabei und dann wieder im deutschen Bundestag. Weiterlesen: 17. Juli 2019 – Hilpoltsteiner Kurier